Partnerschaftlich in die Zukunft

von: Gisèle Ladner vom: 07.02.2020 Kategorie: über infonlinemed

Wir erweitern unser Medienportfolio erneut und arbeiten ab sofort mit Landau Media zusammen – damit Sie noch mehr relevante Clippings in Ihrem Kundendossier erhalten.

 

„Sie möchten ein hyperlokales Medium von uns sichten lassen oder suchen Ihre Erwähnung in einem Kochmagazin? Mit Landau Media haben wir einen Partner an unserer Seite, der über ein riesiges Medien-Portfolio verfügt. Wir freuen uns, am Markt als Partner aufzutreten“, so Gisèle Ladner, Geschäftsführerin infonlinemed.

Kai Gerwig, Geschäftsführer der vor zwei Jahren gegründeten Schweizer Niederlassung Landau Media Schweiz AG, ergänzt: „Es freut mich sehr, dass das Team von infonlinemed für seine Kunden aus einer noch breiteren Medienauswahl die passenden Clippings lektorieren kann.“

„Wir möchten alle Informationen über das Schweizer Gesundheitswesen und unsere Firma, aus allen Medien in der Schweiz.“

Diese Aufgabenstellung an uns als Medienbeobachter für die Gesundheitsbranche hat sich in den letzten 20 Jahren nicht verändert. Was sich aber verändert hat, ist die Menge an Kanälen, die es zu beobachten gilt. Und die Artikel, die identisch über viele Portale hinweg publiziert werden.

Bei der Relevanz der an Sie gelieferten News machen wir heute mehr denn je keine Kompromisse – keine unnötigen Dubletten gleichlautender Artikel (die werden gebündelt), keine irrelevanten Clippings zu Ihren Stichwörtern (die werden manuell vor dem Ablegen in Ihrem Kundendossier aussortiert).

Kombination aus manueller Sichtung und automatisierten Suchaufträgen 

infonlinemed erstellt 7 Tage in der Woche einen sorgfältig kuratierten Branchen-Medienspiegel. Dafür lesen, hören, sehen und surfen die Lektoren bereits um 5:30 Uhr morgens die wichtigsten nationalen Medien und erfassen die wichtigsten Schlagzeilen.

Kunden mit einem individuellen Suchauftrag profitieren zusätzlich von einem manuell lektorierten Kundendossier mit chronologisch geordneten Schlagzeilen. Die Clippings werden in unserem Tool so aufbereitet, dass sie schnellstmöglich als Newsletter versandt, analysiert, abgelegt oder mit Messgrössen versehen werden können.

Unsere Lektoren mit Branchen-Wissen bearbeiten dafür umfangreiche Suchaufträge in diversen Datenbanken und Crawlern – alle Medien der Schweiz können wir schliesslich nicht selbst lesen, hören, sehen oder surfen.

Erweiterung des Medienportfolios per 04.02.2020

Unser Ziel: Die beste Datengrundlage. Deshalb erweitern wir per 04.02.2020 das Portfolio der Medien, die wir mit Suchaufträgen monitorisieren können, um eine dritte Datenbank.
Wir haben eine Partnerschaft mit Landau Media geschlossen, einem Full-Service-Medienbeobachter mit Hauptsitz in Berlin. Landau Media zählt seit mehr als 20 Jahren zu den führenden Monitoring-Dienstleistern in der DACH-Region.

Für Kunden mit einem Kundendossier ändert sich nicht offensichtlich etwas. Ausser die Anzahl an Clippings aus Magazinen, die wir bisher nicht im Portfolio geführt haben. Also die Anzahl relevanter, für Sie lektorierter Ergebnisse.