Mehr vom #infonlineteam

News, Tipps, Tricks


Meine erste Woche bei infonlinemed

von: Jeannine Hegelbach vom: 28.11.2019 Kategorie: über infonlinemed

Medienmonitoring für das Gesundheitswesen – was muss ich mir darunter vorstellen? Das werde ich fast von allen gefragt, wenn ich von meinem neuen Job bei infonlinemed erzähle. Die Meisten können sich unter dem abstrakten Begriff nur sehr wenig vorstellen und schon gar nicht, was ich in meinen Arbeitsstunden am frühen Morgen genau mache.

Wir lesen und selektieren, damit Sie Zeit sparen

von: Gisèle Ladner vom: 01.10.2019 Kategorie: über infonlinemed

Die tägliche Selektion der Branchen-Schlagzeilen ist unsere erste Arbeit des Tages und das Basis-Produkt, auf dem sämtliche Leistungen von infonlinemed aufgebaut sind. Sieben Tage in der Woche stellt das #infonlineteam frühmorgens ein Best-of der Schlagzeilen zusammen, damit Sie zeitnah wissen, was über das hiesige Gesundheitswesen berichtet wird.

Medienarbeit richtig messen

von: Gisèle Ladner vom: 05.07.2019 Kategorie: über infonlinemed

Zwischen 100 und 150 Artikel aus Print, Radio, TV und Online erfassen wir täglich für den Branchen-Medienspiegel. Und das ist nur das Best-of der Schlagzeilen, die wir sichten und lektorieren. Die tägliche Information unserer Kunden ist unsere Basisleistung, für die wir täglich ab 6 Uhr im Einsatz sind.

Ihre Presse-Clippings – chronologisch dokumentiert…

Sowohl über die manuelle Sichtung (wir lesen noch Zeitung!) als auch über individuell aufgebaute Suchaufträge in Datenbanken und Online-Crawlern suchen wir nach den Erwähnungen unserer Kunden und clippen diese Presseausschnitte in einem so genannten Kundendossier – chronologisch, nach Jahren geordnet, übersichtlich. Dabei bündeln wir identische Beiträge, um eine schnelle Übersicht zu ermöglichen. Der automatisierte Stichwort-Alert informiert Sie um 08:45 Uhr über tagesaktuelle Erwähnungen in den Schweizer Medien.

 

Thematische Medienbeobachtung – was ist das eigentlich?

von: Gaby Macias vom: 04.07.2019 Kategorie: über infonlinemed

Wir nehmen uns die Zeit, um Zeitungen zu lesen, Radiobeiträge anzuhören,  TV-Sendungen anzuschauen und um das Internet zu durchkämmen – weil unsere Kunden nicht ewig Zeit dafür haben: vielleicht eine Viertelstunde beim Znüni oder danach, manchmal länger, wenn sie Berichterstattung zu einem Thema oder ihrer Institution erwarten oder eine Besprechung vorbereiten.

Diese Zeit mit einer möglichst hohen Dichte an qualitativ hochwertigen Informationen zu füllen, ist jeden Tag von neuem unser Ziel.

Weil unsere Kunden sie nicht haben, haben auch wir nicht ewig Zeit – bis 9 Uhr finden Sie die relevanten Schlagzeilen für das Schweizer Gesundheitswesen im Branchenmedienspiegel infonlinemed.

 

 

Wie alles begann – der erste Branchen-Medienspiegel

von: Ruedi Brunner vom: 01.07.2019 Kategorie: über infonlinemed

Mit der Einführung des neuen Krankenversicherungsgesetzes (KVG) und den damit verbundenen Konsequenzen geriet unser Gesundheitswesen mit einem Schlag in den Brennpunkt des öffentlichen Interesses. Das war Mitte der 90er-Jahre.

Ich war Kommunikationsverantwortlicher und Mediensprecher eines grossen Krankenversicherers und wurde täglich mit Medienanfragen überhäuft.

Kaum eine Woche verging ohne dicke Schlagzeilen in den Zeitungen, die öffentliche Debatte tobte in Radio und TV, die vielen Player der Branche lobbyierten vehement für ihre Interessen und schoben einander gegenseitig die Schuld für die unaufhaltsame Kostenexplosion zu.

 

Wir sind auch Ihre Ferienvertretung

von: Julian Räss vom: 27.02.2019 Kategorie: über infonlinemed

Wir stellen Ihnen nicht nur die relevanten Informationen zur Verfügung, wir übernehmen für Sie auch die Information Ihres Verbands, Ihrer Geschäftsleitung oder Ihrer Abteilung.

Ab 9 Uhr, wenn der Medienspiegel vollständig ist, starten wir mit dem Zusammenstellen von redaktionellen Newslettern. Nach individuellen Vorgaben unserer Kunden stellen wir Newsletter mit den neuen Artikeln, TV-, Radio- und Online-Beiträgen zusammen, die an die gewünschten Adressen im praktischen Online-Newsletter-Design inklusive PDFs verschickt werden.

Kunden mit einem Kundendossier, in das die Clippings ihrer Medienerwähnungen gelegt wird, erhalten den Newsletter inklusive der neusten Clippings.