Gezielte Medienbeobachtung

Wir unterstützen Ihre Medienarbeit im Schweizer Gesundheitswesen


Der Pressespiegel infonlinemed bietet Ihnen täglich einen strukturierten Überblick über die Berichterstattung zu Themen rund um die Schweizer Gesundheitsbranche.

Wir informieren Sie umfassend

Mit dem strukturierten, elektronischen Branchen-Medienspiegel infonlinemed oder einem persönlichen Newsletter bleiben Sie täglich informiert und sparen Zeit.

Wir verfolgen Ihre Medienresonanz

Wir recherchieren und sammeln für Sie die Medien-Beiträge (Print, Radio, TV, Online, Regionalmedien) in denen Sie, Ihre Konkurrenz oder Ihre Wirkstoffe erwähnt sind.

Wir erleichtern Ihre Medienarbeit

Suchen, bündeln und archivieren Sie relevante Beiträge direkt in Ihrem persönlichen Medienspiegel. Informieren Sie mit einem täglichen Newsletter Ihr Unternehmen über die News des Tages.

Was heute interessiert

26

März 2019
Meistgelesen

Von der Hirslanden-Spitze zu einem Zürcher Startup

Medinside, 25.03.19

Der ehemalige CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden hat eine neue Aufgabe: Ole Wiesinger unterstützt jetzt eine junge Schweizer Firma für Supply-Chain-Management im Gesundheitswesen.

ONLINE, 25.03.2019

Von der Hirslanden-Spitze zu einem Zürcher Startup

Der ehemalige CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden hat eine neue Aufgabe: Ole Wiesinger unterstützt jetzt eine junge Schweizer Firma für Supply-Chain-Management im Gesundheitswesen.

Anfang 2019 hat Ole Wiesinger sein Amt bei der Privatklinikgruppe Hirslanden niedergelegt. Bis Ende März ist der langjährige CEO bei der Spitalgruppe noch beratend tätig. Wohin es ihn zieht, ist noch unklar. Die Rede war von Verpflichtungen in der Lehre oder als Verwaltungsrat, aber auch im karitativen Bereich.

Nun übernimmt der 56-jährige Mediziner sein erstes VR-Mandat, wie Recherchen von Medinside zeigen. Und zwar beim Startup Xatena, eine Beschaffungs- und Marktplattform für das Gesundheitswesen. Das junge Zürcher Unternehmen versteht sich als B2B-Netzwerk und unterstützt Einkäufer und Lieferanten bei der digitalen Transformation von Beschaffungs- und Vertriebsprozessen.

Der tätowierte Spitalmanager

Der Biologe, Chemiker, Mediziner und Betriebswirt war zehn Jahre lang Chef der Privatklinikgruppe Hirslanden. Unter seiner Leitung wuchs die Spitalgruppe von 13 Spitäler auf derzeit 18 Häuser plus vier ambulante Praxiszentren. Der Umsatz stieg von 1,1 auf 1,7 Milliarden Franken und die Zahl der Mitarbeitenden von rund 5'200 auf über 9'600. 

Der langjährige Hirslanden-CEO gilt in der Branche als unkonventioneller Manager: So trägt er unter seinen stets eleganten Anzügen Tattoos. Der als Notfallarzt in den Beruf gestartete schweizerisch-deutsche Doppelbürger ist zum zweiten Mal verheiratet und hat vier Kinder. 

Wollte öffentliche Spitäler übernehmen

Ole Wiesinger legte eine gewisse politische Subversivität an den Tag, als er einerseits dem Zürcher Stadtrat, andererseits der Leitung des Freiburger Kantonsspital-Gruppe HFR anbot, mit dem eingespielten Hirslanden-Knowhow bei der Problemlösung behilflich zu sein und das Management ihrer jeweils schwer defizitären öffentlichen Spitäler zu übernehmen.

Auch der Fight gegen Swiss Medical Network (SMN) um die Privatklinik Linde in Biel zeigte, dass Wiesinger durchaus mit Verve und härteren Bandagen vorgehen kann. Der stark marktgläubige Spitalmanager war zudem Vorstandsmitglied beim Wirtschaftsdachverband Economiesuisse.


Schlagzeilen

Dauerbrenner Reflux – Einmal Pille, immer Pille?

SRF 1, 25.03.19

Le nombre de doses de vaccins administrées aux enfants va diminuer

Radio RTS la 1ère, 25.03.19

«Pflegelernenden wird grundlos gekündigt»

20 Minuten, 26.03.19

Nove infermiere raccontano le molestie subite sul lavoro

20 minuti, 26.03.19

Möchten Sie täglich umfassend informiert werden?

Zufriedene Kunden

Peder Koch CEO/Delegierter des Verwaltungsrates, Berit Klinik

«Der automatisierte Stichwort-Alert informiert mich täglich mit den für mich relevanten Beiträgen. Damit spare ich Zeit und bin darüber informiert, was die Branche beschäftigt.»

Ivo Giudicetti Projektleiter Public Affairs, Abteilung Politik und Kommunikation, santésuisse

«Für uns ist sehr hilfreich, dass das infonlinemed-Team uns bereits früh morgens eine akkurate Zusammenfassungen der für uns relevanten Medienbeiträge direkt per Mail zustellt.»

Fred Rohrer Leitung Marketing & Kommunikation, Spital Lachen

«Ich profitiere bereits seit einigen Jahren von den Dienstleistungen der sangit communication ag. Ich schätze die professionelle Zusammenarbeit; insbesondere die Zuverlässigkeit, die Schnelligkeit und die Vollständigkeit. Der Medienspiegel der sangit communication ag ist eine unabdingbare Grundlage für unsere Medienarbeit.»

Frank Nehlig Leiter Unternehmenskommunikation, Privatklinikgruppe Hirslanden

«Wir sind seit vielen Jahren überzeugter Kunde und verlassen uns täglich auf die Branchenkompetenz von infonlinemed. Der umfassende Medienspiegel und der unkomplizierte Support sind wichtige Bausteine unserer Medienarbeit bei Hirslanden.»

Dorit Djelid, Spitalverband H+ Dorit Djelid Leiterin Geschäftsbereich Kommunikation H+

«Die sangit Communication ag ist ein zuverlässiger, dienstleistungsorientierter Medienbeobachtungs-Partner, der es versteht rasch und unkompliziert auf Kundenbedürfnisse einzugehen und diese umzusetzen.»

Jürg Inäbnit Leiter Bereich Unternehmenskommunikation Atupri

«Ein toller Service. Bereits seit über mehr als zehn Jahren ein verlässlicher Partner, der für die Kunden den Service stetig ausbaut und dabei hervorragend Unterstützung bietet.»

Markus Hächler Leiter des Bereichs Kommunikation, Spital Emmental

«An infonlinemed schätze ich besonders den unkomplizierten Umgang mit dem Dienstleistungs-Team. Und das offene Ohr für die Kundenbedürfnisse.»

Silvia Schnidrig Leiterin Unternehmenskommunikation und Mediensprecherin, Swica

«Seit vielen Jahren hat SWICA mit infonlinemed einen verlässlichen Monitoring-Partner für die tägliche Medienarbeit. Wir schätzen die persönliche Betreuung und das unkomplizierte Eingehen auf unsere Bedürfnisse.»